Soziales Honorar

 

Soziales Honorar für Einzelpersonen und Familien mit geringem Einkommen

Das Soziale Honorar bietet Therapeuten und Anbietern die Möglichkeit, Einzel- personen, Paaren und Familien mit niedrigem Einkommen eine Ermäßigung auf ihr sonst übliches Honorar zu gewähren.

Die Therapeuten/Anbieter selbst entscheiden darüber, welche Nachweise für die Bedürftigkeit akzeptiert werden, in welcher Höhe das Soziale Honorar angesetzt wird und welche Angebote sie in welchem Umfang anbieten möchten.

Alle Therapeuten mit dem oben angezeigten Symbol nehmen an dieser Aktion teil

Soziales-Honorar.de - Für Menschen in schwierigen sozialen Situationen.

Wenn Sie dieses Angebot weiterempfehlen möchten, können Sie unser Symbol jederzeit publizieren und weiterverbreiten.

Information für Therapeuten und Anbieter:
Sie selbst entscheiden dann darüber, welche Nachweise für die Bedürftigkeit Sie akzeptieren, in welcher Höhe Sie das Soziale Honorar ansetzen und welche Angebote Sie in welchem Umfang anbieten möchten.

Für eine einfache Überprüfung der Bedürftigkeit empfehlen sich die Sozialpässe, die von manchen Städten ausgegeben werden (z.B. Berlinpass, Kölncard, Bonuscard in Stuttgart usw.). Andere Möglichkeiten sind: ALG-I- oder ALG-II-Bescheid, Tafel-Ausweis, Wohngeldbescheid, Rentenbescheid oder ein Nachweis über die Befreiung von der Radio/Fernsehgebühr.

Natürlich können Sie dieses Angebot auch jederzeit "deaktivieren", indem Sie sich bei theralupa.de einloggen und Ihren eigenen Therapeuteneintrag überarbeiten.

Information für meine Patienten:
Auf die Heilpraktiker-Leistungen gewähre ich gegen Nachweis der Bedürftigkeit einen Nachlass von 50%. Die aktuellen Preise entnehmen Sie bitte der Preisliste unter HONORAR.

Stand: Januar 2014


Datenschutzerklärung